Auf der AnimagiC 2018 haben wir insgesamt sieben Interviews geführt und das vor allem mit deutschen Anime-Publisher. Hier sehr ihr den ersten Teil unserer neuen Interview-Reihe mit Franz von Universum Anime…

Während die meisten Besucher das Showprogramm genießen durften, haben wir uns für euch ins Zeug gelegt und einige Interviews vorbereitet. Das erste haben wir mit Franz von Universum Anime geführt.

 

Dabei sind wir auf die folgenden Fragen eingegangen:

 

(1) Unsere Leser wünschen sich vielfach eine neue «Dragonball»-Lizenz von Universum. Wie steht ihr zu diesem Thema, gerade in Anbetracht des kommenden «Dragon Ball»-Movies?

(2) Die originale Serie «Neon Genesis Evangelion» ist inzwischen vielfach vergriffen. Plant ihr zukünftig mit einer Neuauflage, evtl. auch wieder in Form einer Gesamtausgabe?

(3) Seid Ihr aktuell mit euren Verkaufszahlen zufrieden? Welche Animes stechen da sowohl im positiven als auch im negativen Sinne heraus?

(4) Wie seht Ihr dieaktuelle Situation des deutschen Anime-Marktes sowie die Aussichten für die Zukunft?

(5) Animes von Universum waren bislang eher selten im deutschen Free-TV zu sehen. Kann man da in Zukunft mehr erwarten, auch wenn der Anime-Markt im TV von einem direkten Konkurrenten dominiert wird?

(6) Wie geht ihr bei der Synchronisation vor? Wie wichtig ist euch die Treue zum japanischen Original?

(7) Was hat euch dazu veranlasst, den chinesischen Film «Big Fish & Begonia» zu lizenzieren?

 

Franz von Universum Anime steht euch Rede und Antwort auf all diese Fragen im obigen Video-Interview!

Quelle: MAnime Original / Universum Anime