dragonball_kai

Damit hat niemand gerechnet: Nach 18 Jahren wird mit «Dragon Ball Super» ein neues Kapitel der der «Dragon Ball» Saga aufgeschlagen.

Für Fans der beliebten Serie geht es momentan Schlag auf Schlag. Erst stürmt «Dragon Ball: Xenoverse» die Spiele Charts und kurz darauf lässt «Dragon Ball Z: Resurrection ‘F’» in den japanischen Kinos die Kassen klingeln.

Nun gab das Animationsstudio Toei Animation bekannt, dass im Juli diesen Jahres «Dragon Ball Super» an der Start gehen wird. Damit ist es die erste Anime Fortsetzung seit «Dragon Ball GT», die von 1996 bis 1997 im japanischen Fernsehen ausgestrahlt wurde.

>>> Anime-DVDs und Blu-rays bis zum 04. Mai stark reduziert bei amazon.de!

In der Zeitlinie wird die Serie nach nach dem Ende von «Dragon Ball Z: Resurrection ‘F’» (welcher einige Jahre nach dem Sieg über Majin Buu spielt) einsetzten. Es ist natürlich zu erwarten, dass neue Charaktere auftreten werden, die noch stärker als Freeza oder Buu sind. Die Handlung stammt übrigens vom Originalauthor der «Dragon Ball» Serie, Akira Toriyama. ‘Ich liebe Dragon Ball seit meiner Kindheit liebt, es ist für mich sehr spannend Teil dieses Projektes zu sein’, sagt Osamu Nozaki, Produzent der Serie. ‘Akira Toriyama hat den Piloten für dieses Meisterwerk entwickelt der nicht nur ein Traum für Millionen von Dragon Ball-Fans, sondern auch für viele neue junge Zuschauer sein wird.’

Man darf gespannt sein, wie die Serie in zeitgemäßem Animationsstil aussehen wird und ob die Geschichte von der Qualität an die Zeiten von «Dragon Ball Z» heranreichen kann.

Titelbild: lehuss
Quelle: Toei Animation