dc

Am 08. Januar 1996 startete der Anime “Detektiv Conan” im japanischen Fernsehen. Auch heute erfreut sich die Serie um den kleinen Meisterdetektiv großer Beliebtheit.

Er gehört zu den beliebtesten Anime Charakteren seit 2 Jahrzehnten und auch der seit 22 Jahren laufende Manga verkauft sich immer noch wie warme Semmeln. Nun feiert der kleine Detektiv Jubiläum, denn heute vor exakt 20 Jahren, also am 08. Januar 1996 startete die erste Folge des Anime “Detektiv Conan” in Japan auf Nippon TV.

Der Anime zählt mittlerweile über 800 Folgen und gehört neben “Pokémon” und “One Piece” zu den erfolgreichsten Dauerbrennern was das Anime-Genre zu bieten hat. “Detektiv Conan” basiert auf dem gleichnamigen Manga von Gosho Aoyama, der mittlerweile 87 Bände zählt.

Und darum geht es bei “Detektiv Conan”: Shinichi Kudo ist 17 Jahre alt und wird jetzt schon als “moderner Sherlock Holmes” bezeichnet. Nach einem Date mit seiner Freundin Ran Mori kommt er einem illegalen Deal auf die Spur, vernachlässigt dabei aber seine Deckung und wird niedergeschlagen. Ihm wird ein Gift verabreicht, das ihn töten soll. Das Gift tötet ihn jedoch nicht, sondern verwandelt ihn in ein Kind. Mit seinem Problem wendet er sich an Hiroshi Agasa, einen durchgeknallten Professor, der in dieser Situation der einzige Mann ist, der ihm Glauben schenken würde. Von nun an nennt sich Shinichi selbst Conan Edogawa und versucht, sein früheres Leben fortzusetzen. Schnell muss er jedoch feststellen, dass das Leben als sechsjähriger Meisterdetektiv nicht so einfach ist – vor allem, wenn man der wahrscheinlich größten Verbrecherbande der Welt auf der Spur ist: Den Männern in Schwarz…

Auch die deutsche Anime Community durfte bereits Bekanntschaft mit der kleinen Spürnase machen. So zeigte RTL II von 2002 an 333 Episoden (in der japanischen Zählung 308 Episoden). Leider hat man seitdem nichts mehr gehört. Zwar strahlte VIVA von 2011 – 2014 den Anime wieder aus, aber auch da gab es keine neuen Folgen.

In den letzten Monaten kam das Thema aber immer wieder in den Vordergrund, besonders im Bezug auf eine mögliche Lizenzierung von KSM Anime, doch auch da kam bis jetzt keine Meldung die Conan-Fans vor Freude tanzen lässt. Immerhin erscheint der Manga noch hier in Deutschland bei Egmont.

Was auch noch kurz Erwähnung finden darf, sind die deutschen Openings. Insgesamt gibt es 9 Openings, wovon aber eins nie im Fernsehen gezeigt wurde. Auch die Openings finden großen Anklang bei den Fans, besonders das erste Opening “Nur Fragen in meinem Kopf” weckt Nostalgiegefühle bei den Fans.

Da auch einige Redakteure große “Conan” Fans sind, erinnern sie sich an die denkwürdigsten Conan Folgen / Momente aller Zeiten.

VORSICHT: EVENTUELLE SPOILERGEFAHR

Hier die denkwürdigsten Folge des “Detektiv Conan” Anime von Kogoro:

“Denkwürdige Episoden? Schwierig, schwierig. Was mir da zum Beispiel einfällt wäre “Mord bei Mondschein” (Folge 11 + 12). Cooler Fall, schöne Verbindung zur Musik und vor allem, was den Fall meines Wissens einzigartig macht, dass Conan am Ende das Unglück nicht abwenden kann. Dann wäre da Folge 60 (“Rache für Sherlock Holmes – Teil 2”), da hier erstmals Conans Identität auffliegt. Conans Gesangseinlage in Folge 85 (“Gefährliche Töne – Teil 2”) war auch ganz witzig. “Den Männern in Schwarz auf der Spur” (Folge 136 bis 139) war auch denkwürdig und zudem der erste Auftritt von Ai. Außerdem noch “Unbemerkt verdächtigt” (Folge 323 + 324), weil da Kogoro alleine einen Fall löst. Und natürlich “Eine Stadt als Geisel” (Folge 327 – 330), einfach spannend. Und alle Folgen mit den Männern in Schwarz und solche, wo Kaito Kid einen Auftritt hat, sind für mich ein Highlight”

 

Wir sagen DANKE für so viele Spannende Fälle. Auf viele weitere Jahre mit dir!