Die neuen Shootingstars des Anime werden bald ihr Kinodebüt mit der Veröffentlichung von “MY HERO ACADEMIA: Two Heroes” erleben – dem ersten Film aus dem Hit-Franchise “My Hero Academia”.

 

Funimation Films erwarb die Rechte an diesem mit Spannung erwarteten Film von Toho Co. Ltd. und wird diesen im Herbst 2018 in den USA und Kanada veröffentlichen. Um den neuen Film zu bewerben, haben sich Funimation Films, Toho und die Anime Expo zusammengetan, um die Uraufführung des Films mit englischen Untertiteln auf der nächsten Anime Expo 2018 in Los Angeles zu präsentieren. Diese findet vom 5. bis 8. Juli 2018 im dortigen Convention Center statt.

Mangas und Animes erobern die Welt
„My Hero Academia“ ist eine seit 2014 in Japan erscheinende Manga-Serie von Kōhei Horikoshi. Die als Manga bezeichneten japanischen Comics wurden besonders ab 1997 mit dem Piraten-Abenteuer „One Piece“ auch in der westlichen Welt immer populärer. Bereits ab den 1970er („Speed Racer“) und 1980er Jahren („Captain Future“) wurden japanische Anime-Serien auch im deutschen Fernsehen gezeigt.

Kinoproduktionen, die auf Mangas basieren, waren unter anderem „Akira“ (1991), „Ghost in the Shell“ (1997), „Perfect Blue“ (2000) oder „Prinzessin Mononoke“ (2001). Heute haben sich Mangas und Animes über die Medien Print, Fernsehen und Kino weit verbreitet. Motive bekannter Helden finden sich auf T-Shirts, Tassen oder Bettwäsche. Und sogar Manga- und Anime-Spiele kann man inzwischen im Casino888 spielen.

Anime Expo – größtes nordamerikanisches Anime-Event seit 2017
Die Anime Expo, abgekürzt AX, ist eine amerikanische Anime-Ausstellung, die von der gemeinnützigen Gesellschaft zur Förderung der japanischen Animation (SPJA) organisiert wird. Mit wenigen Ausnahmen findet das Treffen traditionell am ersten Wochenende im Juli statt, das normalerweise mit dem Unabhängigkeitstag (4. Juli) zusammenfällt und vier Tage dauert. Während sie seit 2008 regelmäßig im Los Angeles Convention Center stattfindet, wurde die Anime Expo in der Vergangenheit auch in anderen Orten wie Anaheim, San Jose, New York und Tokio abgehalten.

Uraufführung „My Hero Academia: Two Heroes“ 2018
Der zur Serie gehörende Kinofilm wird am Donnerstag, den 5. Juli 2018, um 12:30 Uhr Ortszeit in der Hauptausstellungshalle B des Los Angeles Convention Center gezeigt und hat eine Laufzeit von 90 Minuten. Der Eintritt ist für alle Ticket-Inhaber der Anime Expo 2018 frei. Die Wahl der Sitzplätze erfolgt nach dem Prinzip “Wer zuerst kommt, mahlt zuerst”.
Nach der Vorstellung stehen prominente Gäste den Zuschauern für Diskussionen zur Verfügung. Zu den Gästen gehören unter anderem die japanischen Synchronsprecher Daiki Yamashita (Stimme von Deku), Mirai Shida (Stimme von Melissa Shield) und Katsuhisa Namase (Stimme von David Shield) sowie der englische Synchronsprecher Justin Briner (Stimme von Deku) und Colleen Clinkenbart (Stimme von Yaoyorozu).

Inhalt des Kinofilms „My Hero Academia: Two Heros”
Das Finale ist vorbei und die Schüler der U.A. High School bereiten sich auf das Sommertrainingslager vor. Deku und All Might erhalten von einer bestimmten Person eine Einladung nach Übersee zum Besuch einer riesigen künstlichen Stadt namens I-Island. Diese Insel sammelt das Wissen von Wissenschaftlern aus der ganzen Welt und veranstaltet eine Ausstellung mit dem Titel I-Expo. Dort werden die Ergebnisse der Spezialitäten- und Superkräfteforschung präsentiert.
Inmitten all dessen trifft Deku auf ein spezialitätenloses Mädchen namens Melissa und erinnert sich an seine eigene spezialitätenlose Vergangenheit. Aus heiterem Himmel wird das uneinnehmbare Sicherheitssystem der Insel von Schurken gehackt und alle Menschen auf der Insel werden als Geiseln genommen! Der Plan der Schurken sieht vor, alle Superhelden zu vernichten. Der Mann, der den Schlüssel zur Rettung besitzt, ist der Held Nummer Eins und Symbol des Friedens: All Might.
Anime-Serie „My Hero Academia“ in Deutschland
In Japan wurde bereits ab April 2016 die 13 Episoden umfassende Staffel bei MBS erstausgestrahlt. Die erste ausländische Synchronfassung erschien bei Animax Asia auf Englisch. Es folgte Funimation Entertainment, das die Serie per Streaming mit englischen Untertiteln veröffentlichte. Auf gleichem Weg wurde der Anime in drei weiteren Sprachen untertitelt:
Französisch: bei Anime Digital Network
Italienisch: bei VVVVID
Deutsch: bei Akiba Pass und Anime on Demand.
Das Label KAZÉ von VIZ Media Switzerland SA zeigt seit dem 30. März 2018 synchronisierte Fassungen der ersten Staffel. Bereits seit 14. März 2018 können Liebhaber der Anime-Serie diese auf Anime on Demand per Streaming kostenpflichtig anschauen. Die zweite Staffel steht dann wieder nur mit deutschen Untertiteln zur Verfügung.