Wie wir bereits am Freitag berichteten, ist am heutigen Sonntag die erste Episode der Animeserie beim YouTube-Kanal Ninotaku TV in deutscher Vertonung online gegangen.

Das Video hat eine Länge von etwas mehr als 26 Minuten. Da es sich hierbei um eine Promo-Aktion und Gelegenheit für die Fans zum Kennenlernen der deutschen Vertonung handelt, werden keine weiteren Folgen bei Ninotaku TV hochgeladen werden.

>> Hier geht es zur ersten Folge von «K» bei YouTube

Wer den Anime komplett sehen möchte, kann diesen beim Publisher KSM Anime auf DVD und Blu-ray kaufen. Das erste Volume mit den Folgen 1 bis 5 erscheint am 21. August, also diesen Montag. Als Extras gibt es einen Sammelschuber, ein 12-seitiges Booklet, Trailer sowie eine Bildergalerie. Die deutsche Tonspur liegt in 5.1-Surround vor, die japanische in 2.0-Stereo. Als unverbindliche Preisempfehlung gibt der Publisher für die DVD-Fassung 44,99€ an, für die Blu-ray-Variante 49,99€.

>> «K» Volume 1 bei Amazon vorbestellen

Die 13-teilige Serie entstand 2012 unter Regie von Hiromichi Kanazawa beim Studio GoHands. Vergangenen Sommer verkündete KSM Anime im Rahmen der AnimagiC die Lizenzierung beider Staffeln sowie des Films von «K».

 

Darum geht es in «K-Project»:

Faul, fauler, am faulsten, Yashiro Isana. Er schnorrt das Essen von den Mitschülern und verpennt den Tag am liebsten auf dem Dach mit seinem Kätzchen. Kein Wunder, dass er als Sonderling gesehen wird. Als er einen kleinen Botengang für eine Mitschülerin machen muss, wird er Zeuge eines Bandenkrieges. Und plötzlich richtet sich alle Aufmerksamkeit auf ihn. Auf seiner Flucht wird er von Kurou Yatogami gerettet, vor dem er aber ebenfalls flüchten muss, trachtet ihm dieser doch genauso nach dem Leben wie alle anderen. Aber besser geht ja bekanntlich immer: kaum Zuhause angekommen, sitzt ein nacktes Mädchen namens Neko auf seinem Bett, das über magische Kräfte zu verfügen scheint. Und dann klingelt auch noch Kurou ganz höflich an der Tür…

 

Quelle: KSM Anime, aniSearch (Inhaltsangabe)