testamentofsisternewdevil

Alles in allem stellen sich die abendlichen Animes als voller Erfolg heraus. Die Anime Nacht konnte gestern zu alter Stärke zurückfinden und sorgt für einen erflogreichen Ausklang des Abends.

Nachdem die Filme von «One Piece» aufgrund des schwierigen Vorprogramms nur mäßig abschneiden konnten (wir berichten), haben sie dennoch den Weg in eine quotenstarke Anime-Nacht geebnet. Die ecchi-lastigen Animes konnten sich im Vergleich zur Vorwoche deutlich steigern und sogar die 3%-Hürde überwinden.

Gleich im Anschluss an «One Piece – Abenteuer auf der Spiralinsel» ging es weiter mit «High School DxD BorN». Die Gesamtreichweite sank leicht auf 120.000 Zuschauer, was aufgrund der späteren Sendezeit aber in gute 2,1% in der Zielgruppe 14-49 Jahre resultierte.

«The Testament of Sister New Devil Burst» konnte ab 23:44 Uhr sogar noch mehr überzeugen. Bei insgesamt 140.000 Zuschauern konnte man dämonenstarke 3,2% erreichen.

Danach ging es weiter mit dem Re-Run zu «Tokyo Ghoul». Fast die Hälfte der Zuschauer hat sich auf dem Weg ins das Reich der Träume gemacht, weshalb man nur noch 90.000 Anime-Fans mobilisieren konnte. Im Ergebnis stehen aber dennoch starke 2,8%.

Um die Anime-Nacht abzurunden, gab es zum Schluss die Wiederholung von «Highschool DxD». Wie auch die Folgestaffel zum Anfang der Anime Nacht konnte man hier 2,1% verbuchen. Bei den Gesamtzuschauern waren sogar noch stärke 1,2% möglich.

Der Durchschnitt von ProSieben MAXX liegt bei 0,5% der Gesamtzuschauer, sowie 1,1% bei den 14-49 Jährigen.

Quellen: Anime2You / Media Control