9728901018388571

Die neuen Sendezeiten machen den Animes zu schaffen und führen zu Quoten unterhalb des Senderschnittes von ProSieben MAXX. Nur «Dragonball Z Kai» ist weiterhin ein Quotengarant.

Während die Quoten zum Anfang der Anime Action noch stark sind, nehmen sie zu den späteren Uhrzeiten immer weiter ab.

Neben «Detektiv Conan» konnte am Nachmittag auch «Dragonball Z Kai» überzeugen. Gezeigt wurde die Verwandlung von Vegeta zum Super-Saiyajin und der einseitige Kampf gegen C19. Bei den Erwachsenen zwischen 14 und 49 Jahren konnte man 110.000 Leute begeistern und starke 3,2% holen. In der Zielgruppe der 14-39 Jährigen Männer waren es sogar noch bessere 15,4%!

Ab dann nahm das Schicksal seinen Lauf und die Quoten gingen in ungewohnte Tiefen. Während «Pokémon» noch mit soliden 1,3% und «Naruto Shippuden» mit durchschnittlichen 1,2% im grünen Bereich lagen, kann man das vom Programmabschluss leider nicht behaupten. Ruffy entfesselte sein Königshaki und verschreckte damit die Zuschauer. Insgesamt 70.000 Zuschauer bei miesen 0,9% war das Resultat von «One Piece». Das Finale des gestrigen Programmblocks mit «Detektiv Conan» schnitt im Anschluss noch schlechter ab (wir berichten).

Quellen: Media Control / SevenOne