Im März gibt es bei Nick einige «Pokémon»-Filme in Deutschland und Österreich zu sehen. Wir geben euch eine Übersicht über die Filme, die gezeigt werden!

Neben der TV-Serie, die immer Samstags ausgestrahlt wird, zeigt Nick immer mal wieder ein paar «Pokémon»-Filme. Für Februar und März kündigte man nun bislang drei Filme an, die in Österreich oder Deutschland zu sehen sein werden.

Am 23. Februar wird Nick Austria um 10:05 Uhr den zehnten Spielfilm «Der Aufstieg von Darkrai» aus dem Jahr 2007, der im Dezember 2008 TV-Premiere bei RTL II feierte und mittlerweile stolze 27 Mal im Fernsehen gezeigt wurde. Eine Wiederholung ist nicht geplant.

Weiter geht es bei Nick Deutschland am 04. März um 17:10 Uhr mit dem elften Film «Giratina und der Himmelsritter», der schon 25 Mal ausgestrahlt wurde. Auch hier ist eine Wiederholung nicht geplant.

Zwei Wochen später, am 18. März läuft dann der allererste «Pokémon»-Film «Mewtu gegen Mew» ebenfalls um 17:10 Uhr. Die deutschsprachige TV-Premiere fand 2004 im ORF 1 statt, in Deutschland strahlte RTL den Film im Jahr 2008 erstmals aus.

Hier nochmal alle angekündigten «Pokémon»-Filme in der Übersicht

Nick Austria:
Fr, 23.02., 10:05 Uhr: Pokémon – Der Film: Der Aufstieg von Darkrai

Nick Deutschland:
So, 04.03., 17:10 Uhr: Pokémon – Der Film: Giratina und der Himmelsritter
So, 17.03., 17:10 Uhr: Pokémon – Der Film

Darum geht es in «Pokémon – Der Film: Der Aufstieg von Darkrai»:
Auf dem Weg zu einem Pokémon-Wettbewerb passieren unsere Abenteurer Alamos Town, die Heimat der Raum-Zeit-Türme. Zusammen mit der hübschen Alice entdecken Ash und seine Freunde, dass irgendetwas den Pokémon und Menschen schreckliche Alpträume bereitet. Baron Alberto, ein ebenso schneidiger wie arroganter Zeitgenosse, macht sogleich Darkrai für die Ereignisse verantwortlich. Als ob das Pokémon die Beschuldigungen vernommen hätten, erscheint Darkrai und stellt sich unseren Helden entgegen. Wer ist Darkrai? Ist es ein Freund oder ein Feind … ?

Als der Himmel über Alamos Town aufreißt, kämpfen sich die Legendären Pokémon Dialga und Palkia durch die Risse einer neu entstandenen Dimension. Der darauf folgende Kampf droht, ein Loch in das Raum-Zeit-Kontinuum zu reißen. Werden Ash und seine Freunde die Gefahr bannen und Darkrais wahre Natur kennenlernen?

Darum geht es in «Pokémon – Der Film: Giratina und der Himmelsritter»:
Unsere Helden begegnen auf ihrer Reise Shaymin, einem Dankbarkeits-Pokémon. Sie ahnen nicht, dass dieses sie in ein neues Abenteuer zieht. Das Shaymin will zurück in seinen Blumengarten. Bei dem Versuch, es dort hin zu bringen, werden Ash, Lucia und ihre Freunde in die Gegenwelt gezogen. Nur Rocko bleibt zurück. In der Gegenwelt scheint es Giratina auf Shaymin abgesehen zu haben. Unsere Freunde treffen dort auch auf Newton Graceland, der die Gegenwelt erforscht und sie über Giratina aufklärt. Dieses Pokémon kann als einziges zwischen den Welten hin und her reisen. Doch durch einen Kampf zwischen Dialga und einem anderen Pokémon in der realen Welt, wurde die Gegenwelt beeinträchtigt. Nun versucht Giratina Dialga zu fangen und in die Gegenwelt zu ziehen. Das wäre auch fast gelungen, wenn nicht Shaymin mit in den Strudel gerissen worden wäre und unbewusst Dialga zur Flucht verholfen hätte. Durch den Kampf mit Dialga kann Giratina nun nicht mehr zwischen den Welten wechseln und ist in der Gegenwelt gefangen. Doch Newton kann unseren Freunden helfen, wieder in die reale Welt zurück zu kehren. Aber da ist noch Zero, ein ehemaliger Assistent von Newton. Er will sich die Gegenwelt untertan machen …

Nach alten Plänen des Forschers Newton hat sein ehemaliger Assistent Zero ein Gerät gebaut, mit dem er Giratina die Fähigkeit zwischen den Welten zu wechseln entziehen und für sich nutzen kann. Mit Hilfe des Pokémon Shaymin schafft er es, Giratina in die reale Welt zu bringen und dessen Fähigkeiten auf sich zu übertragen. Um die Gegenwelt zu retten beginnt er von dort aus die reale Welt anzugreifen. Ash, Pikachu, Shaymin und Giratina reisen noch mal in die Gegenwelt um Zero zu stoppen.

Darum geht es in «Pokémon – Der Film»:
In einem streng geheimen Labor ist es einer Gruppe von Wissenschaftlern gelungen, das erste künstliche Pokémon zum Leben zu erwecken. Das neue, nun 151. Fabelwesen seiner Art, verfolgt nur ein Ziel: Mewto will die Welt beherrschen. So lockt es Ash und andere „würdige“ Trainer auf eine abgeschiedene Insel namens New Island. Dort lässt es ein Heer von angriffslustigen Pokémons klonen.

Quelle: fernsehserien.de