Netflix

Vier Anime-Serien, die schon seit dem Start von Netflix Deutschland online verfügbar sind, werden am 12. März aus dem Programm von Netflix fliegen…

Am 16. September 2014 startete der VoD-Anbieter Netflix auch in Deutschland. Seitdem steigen die Mitgliedschaften immer weiter an und ist ein adäquater Ersatz für das lineare Fernsehen geworden.

Seit dem Start sind auch mehrere Anime-Serien und Filme dabei, nun werden aber ein paar aus dem Programm genommen. So werden laut newsslash.com die Anime-Serien «Samurai Champloo», «Blood Lad», «Deadman Wonderland» und «High School of the Dead» am 12. März aus dem Line-up genommen. Wer also noch vorhat, die Serien zu schauen sollte sich beeilen.

Weiterhin zur Verfügung stehen jedoch noch die anderen Animetitel, die ihr unten aufgelistet findet.

Diese Anime-Titel sind nach dem 12. März noch verfügbar:

«Akame Ga Kill»
«Black Bullet»
«Kill la Kill»
«The Seven Deadly Sins»
«Fullmetal Alchemist»
«Fullmetal Alchemist: Brotherhood»
«Knights of Sidonia»
«The irregular at Magic High School»
«Pokémon: Indigo Liga»
«Pokémon: XY»
«Glitter Force»
«Arpeggio of Blue Steel: Ars Nova»
«Full Metal Panic»
«Hellsing»
«Trinity Blood»
«Little Witch Academia: The Entchanted Parade»
«Little Witch Academia»
«Full Metal Panic: Fumoffu»
«Bleach: Memories of Nobody: The Movie»
«Trigun»
«Eureka Seven – Der Film: Good Night, Sleep Tight, Young Lovers»
«Last Exile»
«Noir»
«Beyblade: Metal Fusion»
«Digimon Fusion»
«Dragon Ball Z – Super Saiyajin Son Goku»
«Dragon Ball Z – Coolers Rückkehr»
«Dragon Ball Z – Angriff der Bio Kämpfer»
«Dinosaur King»