197634

Der Großteil der Zuschauer scheint den neuen Sendeplatz am Abend noch nicht bemerkt zu haben. Am Nachmittag ermittelt der Detektiv aber weiterhin erfolgreich.

Nachdem «Detektiv Conan» am Mittwoch zugunsten einer Live-Übertragung ausfallen musste, gab es dafür am gestrigen Donnerstag gleich 2 neue Folgen auf ProSieben MAXX zu sehen.

Der Sendeplatz, welcher ab 14:55 Uhr normalerweise für die Wiederholung genutzt wird, bekam somit eine Erstausstrahlung. Der mitreißende Entführungsfall “Abgetaucht” wurde von insgesamt 90.000 Zuschauern verfolgt. Bei den Erwachsenen zwischen 14 und 49 Jahren wurden starke 2,7% erzielt. Auch in der Hauptzielgruppe, den Männern zwischen 14 und 39 Jahren, konnte sich der Detektiv einen Platz in der Top 5 sichern. Mit 8,3% war dies der zweitstärkste Wert unter den Animeserien.

Die wichtigere Sendezeit um 18:50 Uhr lief jedoch weit unterdurchschnittlich. Der Hund John wurde zum töten dressiert und nur 40.000 Zuschauer verfolgten dieses Spektakel. Schlechte 0,6% bei den Erwachsenen zwischen 14 und 49 Jahren standen somit auf dem Papier und verhelfen Conan somit zu einem Rekord…im negativen Sinne.

Leider wird nur in begrenztem Umfang für den neuen Sendeplatz geworben, was ein Grund für die miesen Einschaltquoten sein könnte. Die starke Konkurrenz durch die anderen TV-Sendern wird daran aber auch nicht ganz unbeteiligt sein.

Heute Abend geht es weiter mit dem Fall “Mord unter Freunden (1)”. Der eigentlich eher stümperhafte Kogori Mori wird dort eine besondere Rolle spielen und seine Glanzmomente haben. Seid gespannt und beachtet die abendliche Sendezeit um 18:55 Uhr.

Quelle: Media Control