Der französische Schauspieler, Autor und Regisseur Philippe Lacheau verriet auf Instagram, dass er zur Zeit an einer Live-Action-Adaption von Tsukasa Hojos «City Hunter»-Manga arbeitet.

Das Drehbuch werden Philippe Lacheau und Pierre Lacheau schreiben, die Dreharbeiten sollen kommendes Jahr starten. Des Weiteren kündigte der Schauspieler Julien Arruti an, ebenfalls in das Projekt involviert zu sein. Philippe Lacheau wird in die Rolle des Protagonisten Ryo Saeba schlüpfen und zwar mit «braunen Haaren, schwarzen Augen und mehr Muskeln». Sony Pictures ergänzte auf Twitter, dass der Film voraussichtlich am 6. Februar 2019 in den Kinos debütieren wird.

Der Manga «City Hunter» stammt aus der Feder von Tsukasa Hojo und wurde zwischen 1985 und 1991 in 35 Bänden veröffentlicht. Die Reihe erschien auch in Deutschland, allerdings brach Egmont Manga den Release nach 14 Bänden ab. Die Geschichte diente vier Animeserien, einem Animefilm und diversen OVAs als Vorlage, die zum Teil auch hierzulande erschienen.

 

Darum geht es in «City Hunter»:

Ryo Saeba ist Privatdetektiv, und zwar ein sehr erfolgreicher. Sein Pech, daß sich der Erfolg nur auf seinen Beruf und nicht auf seine größtenteils hübschen, weiblichen Auftraggeberinnen beschränkt. Es ist überaus amüsant mit anzusehen, was Ryo so alles versucht, um bei den Frauen zu landen. Und wäre da nicht seine Partnerin Kaori Makimura, die ihm wirklich jedes Date vermasselt, hätte vielleicht die eine oder andere schon angebissen. Aber in seinem Beruf gelingt ihm einfach alles.

 

Quelle: ANN, aniSearch (Inhaltsangabe)