Freudige Kunde für «Ashita no Joe»-Fans: Der Manga-Klassiker wird schon bald eine neue TV-Serie spendiert bekommen. Details findet ihr im Artikel.

Der Anime soll im Frühling 2018 seine Premiere feiern. Er trägt den Namen «Megalobox» und wird, obwohl er auf «Ashita no Joe» basiert, eine eigene Geschichte erzählen. Mit der Produktion soll der 50. Geburtstag der Vorlage gefeiert werden. In der neuen Story geht es um einen Mann namens JD (Junk Dog), welcher an Boxkämpfen im Untergrund teilnimmt, um über die Runden zu kommen. Heute betritt er wieder den Ring, aber diesmal begegnet er einer bestimmten Person. JD will eine Herausforderung annehmen, bei der er alles riskiert …

Die neue Serie entsteht bei TMS Entertainment unter Regie von You Moriyama. Das Drehbuch steuern Katsuhiko Manabe und Kensaku Kojima bei, mabanua komponiert die Musik.

Der ursprüngliche «Ashita no Joe»-Manga der Autoren Ikki Kajiwara alias Asao Takamori und Tetsuya Chiba erschien von 1968 bis 1973. Er inspirierte zahlreiche TV-Serien und Filme.

 

Darum geht es im «Ashita no Joe»-Manga:

Der Waise Joe Yabuki ist aus einem Waisenhaus in Tokio ausgebrochen und begegnet in den Slums dem ehemaligen Box-Trainer Denpei Tange. Dieser sieht das große Potential von Yabuki und trainiert ihn, nachdem er sich mit mehreren Banden anlegt, werden die beiden schließlich festgenommen. Im Gefängnis begegnet er schließlich vielversprechenden Boxer Toru Rikiishi, der Yabuki bei einem Ausbruchsversuch mit nur einer Faust bezwingt. Langsam erkennt Joe sein eigenes Potential und beginnt so seine Boxerkarriere, um eines Tages Toru Rikiishi bezwingen zu können!

 

Quelle: ANN, aniSearch (Inhaltsangabe)