GATE

Der Kölner Publisher Anime House hat sich die 24-teilige Fantasy-Action-Serie «Gate: Jieitai Kanochi nite, Kaku Tatakaeri», kurz: «GATE» gesichert.

In Deutschland soll der Anime des Studios A-1 Pictures zwischen Mitte und Ende 2016 in die Regale kommen. Die ersten zwölf Folgen der Light Novel-Adaption von Regisseur Takahiko Kyogoku wurden zwischen Juli und September in Japan gesendet, die zweite Hälfte folgt ab Januar. Der Anime kann auf Crunchyroll mit deutschen Untertiteln angesehen werden.

 

Darum geht es in «GATE»:

Ganz Japan erinnert sich an das Ginza-Ereignis. Im 21. Jahrhundert tauchte plötzlich ein Tor auf, aus denen jede Menge Wesen eindrangen, die man bis dahin nur aus Büchern kannte. Diese Wesen töteten viele Bürger Tokios. Um die andere Welt zu entdecken und die Fragen zu beantworten, die sich die Menschen gestellt haben, schickt die Regierung kleine Gruppen von japanischen Selbstverteidigungskräften in die Welt hinter dem Tor. Geführt wird diese Gruppe von dem Otaku-Soldaten Youji. In der neuen Welt finden sie jede Menge Dörfer, die von einem Drachen angegriffen wurden. Es scheint keine Überlebenden zu geben, bis auf ein Elfenmädchen, die sich dann der Gruppe anschließt, um sie bei ihrer Reise zu unterstützen.

 

Quelle: AnimaniA.de, aniSearch (Inhaltsangabe)