Mit “Anime by Day” präsentieren wir ab sofort den Japan-Start einer neuen Anime-Serie. Heute dürfen sich Freunde des Magical Girl Genres freuen, denn ein neuer Ableger der «Precure» Reihe startet im japanischen Fernsehen…

Was in Deutschland nicht ganz so beliebt ist, kann in Japan zum Bestseller werden. Im Land der aufgehenden Sonne feiert man die Mädels aus «Precure» noch immer und erreicht damit fast jede Woche

Visual Key vom Anime «Kirakira☆Precure A La Mode»

Visual Key von Anime
Kirakira☆Precure A La Mode

Spitzenplätze im japanischen TV-Ranking (wir berichten). Nachdem «Maho Girls Precure» am 29. Januar mit der 48. Episode beendet wurde, folgt bereits eine Woche später ein Nachfolger und damit die bereits 14. Staffel aus dem beliebten Franchise. Der neueste Ableger «Kirakira☆Precure A La Mode» feiert auf dem altgewohnten Sendeplatz am Sonntag um 08:30 Uhr bei TV Asashi die Premiere und möchte an den Erfolg des Vorgängers anknüpfen.

Der Anime kommt aus dem Hause Toei Animation und in der Regie sitzen sowohl Kohei Kureta als auch Yukio Kaizawa. Geschrieben wird die Story von  Hitoshi Tanaka und für die Charakter-Designs ist Marie Ino zuständig.

Besonders die Naschkatzen dürften sich darauf freuen…

Darum geht es in «Kirakira☆Precure A La Mode»:

Ichika Usami besucht die zweite Klasse der Mittelschule und ihre Familie besitzt eine eigene Konditorei mit dem Namen „Kirakira Pâtisserie“. Eines Tages begegnet sie jedoch einer kleinen Fee namens Pekorin und erfährt, dass böse Monster, auch bekannt als Henteko, die Kirakiraru gestohlen haben, eine Energie in Süßigkeiten und Desserts. Daraufhin verwandelt sich Ichika in eine Precure und bildet mit vier weiteren Mädchen ein Team, um gegen diese gefährlichen Monster zu kämpfen und die Süßigkeiten zu beschützen. [AniSearch]

>> Preview-Trailer zum Anime

Verfügbarkeit in Deutschland:

Auf dem deutschen Markt sind offiziell nur 2 Staffel verfügbar. Deutlich bekannter ist dabei die Originalserie «Futari wa PreCure», welche hierzulande unter dem Titel «Pretty Cure» auf RTL II ausgestrahlt wurde. Neben dem hat sich aber auch der Streaming-Anbieter Netflix die Recht zu «Smile PreCure» gesichert, was auf der besagten Plattform unter dem Titel «Glitter Force» gezeigt wird.

Quelle: myanimelist.net