Staffelquotencheck One Piece

60 neue Folgen der beliebten Anime-Serie «One Piece» auf ProSieben MAXX liegen nun hinter uns. Weil Montag die vorerst letzte neue Folge lief, gibt es heute unseren großen Staffelquotencheck…

Vom 18. Januar bis zum 11. April 2016 zeigte ProSieben MAXX Montags bis Freitags eine neue Folge der beliebten Anime-Serie «One Piece» als Deutschlandpremiere. Ruffy und seine Crewmitglieder sind mittlerweile wieder vereint und haben zwei Jahre hart trainiert um sich den noch größeren und gefährlicheren Gegnern zu stellen.

Immer Samstags haben wir in unserem Quotencheck die Quoten der Woche beleuchtet, heute fassen wir alles zusammen und sagen euch wie wahrscheinlich neue Folgen von «One Piece» in Deutschland sind.

Wir werden den Staffelquotencheck pro Kategorie durchgehen. Die Zuschauer Gesamt, die Marktanteile Gesamt, die Zuschauer in der Zielgruppe und die Marktanteile in der Zielgruppe. Außerdem verraten wir euch wie hoch die Wahrscheinlichkeit auf eine Fortsetzung aus Quotensicht wäre.

Zuschauer Gesamt

Zuschauer Gesamt

Die Gesamt Zuschauerzahlen waren in der Hinsicht spannend, dass immer wieder Hoffnungen aufkamen die nächste hunderttausender Marke zu knacken. Die 100.000 Zuschauer konnte man bereits mit der ersten neuen Folge am 18.01.2016 erreichen und noch in der gleichen Woche sprang «One Piece» auch erstmals über die 200.000er Hürde. Die am 22.01.2016 erreichten 220.000 Zuschauer konnten in der Folgewoche nicht geknackt werden. Erst am 03.02.2016 wurden 10.000 Zuschauer mehr gemessen.

Die niedrigste Zuschauerzahl verzeichneten die neuen Folgen am 26.01.2016 und am 25.03.2016 mit jeweils nur 80.000 Zuschauern. Dem 25.03.2016 kann man diese niedrige Zuschauerzahl aber schon verzeihen, da an diesem Tag Karfreitag war und die neue Folge um 06:30 Uhr am Morgen erstmals gesendet wurde.

Die höchste Zuschauerzahl liegt gar nicht mal so weit entfernt. Am 30.03.2016 wurden fulminante 280.000 Zuschauer gemessen. So ein Wert wird wirklich mal selten von einem kleinem Sender wie ProSieben MAXX erreicht. Da darf man sich schon stolz auf die Schulter klopfen sowas erreicht zu haben.

Der Marineford-Arc verzeichnete durchschnittlich 180.000 Zuschauer, der Nachkriegs-Arc überzeugte mit 160.000 Zuschauern. Die beste durchschnittliche Woche war vom 29.03.2016 bis 01.04.2016 mit 220.000 Zuschauern.

Den besten Quotenanstieg hatte der Anime am 29.03.2016. Während am 25.03.2016 noch 80.000 Zuschauer gemessen wurden, waren es am 29.03.2016 (nach dem langen Osterwochenende) 190.000 Zuschauer, bedeutet ein Anstieg von 110.000 Zuschauern.

Der größte Quotenabstieg war am 26.01.2016 und ist im Prinzip genau mit den Zahlen des besten Quotenaufstiegs. Während es am 25.01.2016 noch 190.000 Zuschauer waren, so holte «One Piece» am 26.01.2016 auf einmal nur noch 80.000 Zuschauer, was einen Quotenabstieg von 110.000 Zuschauern bedeutete.

Marktanteile Gesamt

MA Gesamt

Normalerweise verhält es sich mit Marktanteilen so: Verändern sich die Zuschauerzahlen, verändert sich auch der entsprechende Marktanteil. So war es auch im Normalfall der Marktanteile im Gesamtbereich. Betrachtet man jedoch den Verlauf oben der Marktanteile so wird man vielleicht merken das bis auf das Ende keine großen Auf- und Abstiege gibt, wo doch die Zuschauerzahlen sich teilweise schnell nach oben oder nach unten bewegt haben. Die Marktanteile Gesamt lassen das jedoch kaum erkennen.

Stolze 12 der 60 gezeigten Folgen hatten einen Gesamt Marktanteil von 1,1%. 9 Folgen waren bei 1,0%. 7 Folgen bei 1,2% Marktanteil insgesamt, um nur einige Beispiele und gleichzeitig die Antwort darauf zu geben warum keine großen Änderungen zu sehen sind. Das hängt auch gleichzeitig damit zusammen, dass jeden Tag die Fernsehnutzung verschieden hoch oder niedrig ist. Wenn eine Sendung eine hohe Zuschauerzahl hat und eine niedrige Fernsehnutzung zu dem Zeitpunkt herrscht, ist der Marktanteil deutlich höher als wenn die Fernsehnutzung viel höher wäre.

Auffallend ist aber der unverkennbare Sprung nach oben der Ende März stattgefunden hat. Der kam einzig wegen Ostern zustande. Da am 25.03.2016 (Karfreitag) eine neue Folge um 06:30 Uhr morgens ausgestrahlt wurde und um diese Zeit die Fernsehnutzung sowieso sehr niedrig ist sprang auch ein großer Marktanteil raus. 2,3% wurden an dem Tag bei «One Piece» gemessen, was auch unverkennbar der höchste Marktanteil der Staffel war. Den niedrigsten Gesamtmarktanteil verzeichnete man auch gleichzeitig mit der niedrigsten Zuschauerzahl am 26.01.2016 (siehe weiter oben). Nur 0,5% Marktanteil im Gesamtbereich wurden an diesem Tag gemessen.

Den besten Anstieg hatte «One Piece» am 25.03.2016 (welch Überraschung). Am 24.03.2016 wurden noch 0,7% geholt, am Folgetag eben jene besagte 2,3% Marktanteil insgesamt.

Der größte Quotenabstieg war am nächsten Ausstrahlungstag. Von 2,3% ging es auf 1,3% Marktanteil.

Der durchschnittliche Gesamt Marktanteil liegt bei 1,1%. Die Woche mit dem stärksten Durchschnitts Marktanteil erreichte man in der Woche vom 29.03.2016 bis 01.04.2016 mit 1,6%, die schwächste Durchschnittswoche waren gleich zwei. Sowohl in der Woche vom 18.01.2016 bis 22.01.2016 als auch in der Woche vom 14.03.2016 bis 18.03.2016 erreichte man einen Durchschnittswert vom 0,9% und der Marineford Arc verzeichnete 1,1% und der Nachkriegs Arc 1,2% im Durchschnitt.

Zuschauer in der Zielgruppe

Zuschauer Zielgruppe

Der Quotenverlauf der Zuschauer in der Zielgruppe ähnelt schon einem Gebirge und in der Mitte befindet sich der größte Punkt. Der Marineford Arc stach quotenmäßig dadurch heraus, dass es wenn es nach oben ging meist immer ein bisschen mehr nach oben ging als beim vorherigen Mal. Am 24. Februar wurden damals 210.000 Zuschauer in der Zielgruppe gemessen und trug damals zum knacken der 4% Marke in der Zielgruppe bei (Mehr dazu unten).

Den größten Sprung nach oben machte man am 09. März. Am Vortag lag man bei 60.000 Zuschauer in der Zielgruppe, danach kamen 70.000 Zuschauer dazu, so dass man bei 130.000 Zuschauern in der Zielgrzuppe angelangt war. Am schlimmsten war es am 26.01.2016. Am 25.01.2016 wurden noch 170.000 Zuschauer in der Zielgruppe gemessen, einen Tag später waren es 100.000 Zuschauer weniger.

Der Marineford Arc kam auf durchschnittlich 120.000 Zuschauer, der Nachkriegs Arc auf ebenfalls 120.000 Zuschauer.

Marktanteile in der Zielgruppe

MA Zielgruppe

Sieht man sich den Quotenverlauf ganz genau an sieht man, dass die Marktanteile langsam aber sicher stiegen und seit dem 18.01.2016 ging der Marktanteil nie weiter unter 1%. Das schöne: Die Marktanteile lagen nur an diesem besagten 18.01.2016 auf bzw. unter Senderschnitt. Immer lag man weit darüber. Am deutlichsten war es mal wieder wo? Genau. Am Karfreitag. 4,9% Marktanteil erreichte man damals mit der morgendlichen Ausstrahlung.

Der Marineford Arc konnte mit 2,5% Marktanteil punkten, der Nachkriegs Arc mit 3,1% also ein ganzes Stück besser.


Was man zu allem sagen kann ist, dass es immer wieder im Zick Zack hoch und runter ging. War es an einem Tag ein neuer Höchstwert war es am nächsten Tag nicht selten nur knapp über Senderschnitt. Jedoch kann ProSieben MAXX mit allen Durchschnittswerten zufrieden sein.

 

Normalerweise wäre am Ende dieses Staffelquotenchecks noch ein Fazit gekommen mit der Frage ob es sich für ProSieben MAXX sich lohnt weitere Folgen zu lizenzieren. Da man aber bereits angekündigt hat, dies tun zu wollen würde das jetzt keinen Sinn mehr machen nur so viel: ProSieben MAXX hat vollkommen richtig entschieden.

Durchschnittlich kam «One Piece» Staffel 8.2 auf 170.000 Zuschauer insgesamt mit einem Marktanteil von 1,1%. In der Zielgruppe konnte die Staffel durchschnittlich 120.000 Zuschauer verbuchen mit einem mega Marktanteil von 2,8% in der Zielgruppe.

Quelle: Media Control