Nachdem der 23. «Detektiv Conan»-Film letztes Jahr erfolgreich in Japan gestartet ist, kommt er in diesem Jahr auch zu uns.

Im April 2019 startete der neuste «Detektiv Conan»-Film The Fist of Blue Sapphire erfolgreich in den japanischen Kinos. Während dem heutigen KAZÉ Anime Nights-Event gab der Anime-Publisher bekannt, dass der 23. Film in diesem Jahr auch nach Deutschland kommen wird.

Dabei soll er wie bereits die letzten beiden Teile ebenfalls im Kino gezeigt werden. In welcher Sprache das neueste Filmabenteuer bei uns in den Lichtspielhäusern laufen wird, ist derzeit noch nicht bekannt.

Voraussichtlich am 30. Juni 2020 läuft «Detektiv Conan: Die Faust des blauen Saphirs» im Rahmen der KAZÉ Anime Nights in den Kinos.

Mit dabei sind insgesamt über 250 Kinos in ganz Deutschland und Österreich.

Darum geht es in «Detektiv Conan – Die Faust des blauen Sapphirs»:

In Singapur wird eine blutige Kaito Kid-Karte entdeckt. Wegen eines Karate-Turniers reisen Makoto, Sonoko und Ran ebenfalls nach Singapur, doch Conan kann wegen seiner komplizierten Pass-Situation nicht mitreisen. Doch dann wird er von Kaito Kid entführt und ebenfalls nach Singapur gebracht, denn der Meisterdieb braucht den Meisterdetektiv für seine eigenen Zwecke. Conan wird seiner Kleidung und seiner klassischen Hilfsmittel beraubt und muss deshalb Kids Spiel mitspielen, wenn er wieder nach Hause kommen will. Dabei muss er in Singapur erneut eine neue Identität annehmen, und so gibt er sich bei einem Treffen mit Ran und Sonoko als „Arthur Hirai“ aus. Kaito Kid hat es unterdessen auf den „Blue Sapphire“ abgesehen, einen Saphir, der angeblich Ende des 19. Jahrhunderts auf den Meeresboden gesunken war und nun den Gürtel „King of Karate“ ziert. Dabei gerät Kid natürlich in einen Konflikt mit Makoto.

Quelle: KAZÉ, Conanwiki (Inhalt)