Am 14. Juni ist es endlich wieder soweit und die nächste Fußball-WM beginnt. Zu diesem Anlass präsentieren wir euch heute 7 Animes, die in Russland angesiedelt sind.

Die Produktionen spielen nicht alle komplett in dem Land, aber zumindest zu einem nennenswerten Anteil. Natürlich erhebt die Liste keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit, sondern beschränkt sich vielmehr auf die meines Erachtens relevantesten Animes in diesem Kontext. Gerne könnt ihr uns aber natürlich in den Facebook-Kommentaren weitere Titel nennen, die eurer Meinung nach noch in der Auflistung fehlen.
Die Reihenfolge des Rankings basiert auf den Durchschnittsbewertungen bei der Anime-Datenbank aniSearch.

 

Platz 7 – «First Squad: Moment der Wahrheit»

Erhältlich bei Sony Pictures

Darum geht es: 
Man schreibt das Jahr 1942. Die Rote Armee leistet den deutschen Invasoren erbitterten Widerstand. Die 14-jährige Nadya, ein Medium, gerät in einen Luftangriff, in Folge dessen sie eine Gehirnerschütterung und ein Trauma erleidet. Während sie sich davon erholt, bemerkt sie, dass sie über eine neue Gabe verfügt. Sie ist nun in der Lage “Momente der Wahrheit” vorauszusagen, die kritischsten Momente zukünftiger Schlachten, in denen die Handlung von nur einer Person den Ausgang entscheidet. Nadyas Fähigkeit ist essentiell für die geheime sechste Division des russischen Militärgeheimdienstes, die unbemerkt von der Öffentlichkeit einen Krieg gegen “Ahnenerbe” führt, einen okkulten Orden innerhalb der SS. Ahnenerbe erweckt den mächtigen Prinzen Baron von Wolff und seine Armee von Kreuzfahrern aus dem 12. Jahrhundert von den Toten, um mit seiner Hilfe die Weltherrschaft zu erlangen. Ihm stellt sich nun Nadya gemeinsam mit dem First Squad entgegen, einer Gruppe von vom Militär rekrutierten Teenagern, die jeweils über eine besondere Fähigkeit verfügen.

 

Platz 6 – «Anja und die vier Jahreszeiten»

Erhältlich bei Intergroove Media

Darum geht es:
Die eitle Königin verlangt in der Silvesternacht nach Schneeglöckchen und bietet dafür einen Korb voll Gold. Aber jeder weiß doch, dass die nur im Frühling blühen! Daraufhin schickt die raffgierige Stiefmutter ihr kleines Mädchen bei einem Schneesturm in die kalte Nacht hinaus. Doch das Mädchen hat Glück. Nach einem beschwerlichen Weg gelangt es an ein Lagerfeuer, wo sich zwölf Brüder versammelt haben – die zwölf Monate. Bruder April mag die Kleine mit dem guten Herzen ganz besonders und will ihr helfen. Im Handumdrehen vertauscht er für eine Stunde mit seinem großen Bruder Januar den Platz und lässt die Schneeglöckchen blühen. Die Freude der bösen Stiefmutter und der Königin ist groß, aber noch größer die Gier nach mehr Gold und mehr Blumen. Die Königin befiehlt, sie an den Platz der blühenden Wiesen im tiefsten Winter zu führen. Aber das Mädchen hatte doch den zwölf Monaten fest versprochen, niemanden das Geheimnis zu verraten!

 

Platz 5 – «Muv-Luv Alternative: Total Eclipse»

Bislang nicht lizenziert

Darum geht es:
Es geht um die Testpiloten und Mechaniker der “Tactical Surface Fighter”-Einheit in Alaska der Truppen der Vereinten Nation. Der japanisch-amerikanische Pilot Yuuya Bridges aus dem Argos Test Team ist Haupt-Testflieger des “XFJ Projects”, die Initiative, die die neusten Kampfjets entwickelt.

 

Platz 4 – «Le Chevalier D’Eon»

Erhältlich bei Nipponart

Darum geht es:
Versailles im 18. Jahrhundert: Der junge D’Eon de Beaumont ist gerade an den Hof König Ludwigs XV beordert worden, als sich sein Leben schlagartig ändert. Auf der Seine wird ein Sarg herangetrieben, auf den in grossen Roten Lettern das Wort Psalme geschrieben steht. Die Tote darin ist Lia De Beaumont, D’Eons große Schwester. Von Rache getrieben, schließt sich D’Eon der Pariser Geheim-Polizei an und versucht auf eigene Faust herauszufinden, wer seine Schwester ermordet hat. Doch D’Eon hat in ein Wespennest gestochen, und als er erkennt, wer alles anscheinend mit dem Tod seiner Schwester in Verbindung steht, ist es bereits zu spät und er steckt mitten in einer Verschwörung ungeahnten Ausmaßes…

 

Platz 3 – «Blood+»

Erhältlich bei peppermint anime

Darum geht es:
Saya Otonashi ist eine Highschool-Schülerin, die friedlich mit ihrer Familie lebt – mit einer Ausnahme: sie hat keine Erinnerung an ihr bisheriges Leben, bis auf das vergangene Jahr. Eines Tages lässt ein grausames Ereignis ihr glückliches Leben in Stücke zerbrechen. Ein Feind, der vernichtet werden muss. Eine Mission, die erfüllt werden muss. Die Vorboten des Kampfes zwingen Saya in ihr Schicksal. Ein junger, gutaussehender Cello-Spieler in dunkler Kleidung erscheint – sein Name ist Hagi. Als er Saya ein japanisches Schwert überreicht, nimmt die Geschichte eine neue Wende. Wird es Saya gelingen ihre Erinnerungen zurückzuerlangen und ihr wahres Ich zu finden?

 

Platz 2 – «Darker than Black: Ryuusei no Gemini»

Bislang nicht lizenziert

Darum geht es:
Zwei Jahre sind vergangen, seit Hei und Yin das Syndikat nach den Ereignissen aus der ersten Staffel verlassen haben. Auf ihrem Weg nach Russland begegnet Hei einem Mädchen namens Suou Pavlichenko, deren Familie immer mehr in den Krieg zwischen den Contractors und den verschiedensten Splittergruppen hineingezogen wird. Inzwischen hat Misaki Kirihara ihre Position beim Büro für ausländische Angelegenheiten aufgegeben und beginnt nun damit, ihre eigenen Untersuchungen anzustellen, was Hei, die Contractors und das Syndikat betrifft.

 

Platz 1 – «Giovannis Insel»

Erhältlich bei Universum Anime

Darum geht es:
Die Brüder Junpei und Kanta leben mit ihrem Vater Tatsuo und ihrem Großvater Genzou auf einer Insel im Norden Japans. Wenige Tage nach dem Ende des 2. Weltkriegs besetzt die Rote Armee die Insel, beschlagnahmt das Haus und die Familie muss in den Stall ziehen. Trotzdem freunden sich die Brüder mit der Tochter des Kommandanten, Tanya, an. Als die Lebensmittel knapp werden und die Sowjets herausfinden, dass der Vater der Brüder Reis an die Bevölkerung verteilt, wird er verhaftet und in ein Arbeitslager gebracht. Und auch die Einwohner müssen die Insel unter einem Vorwand verlassen und werden in ein sowjetisches Arbeitslager verschleppt. Doch eines Tages erfahren die Kinder, dass ihr Vater hinter den Bergen in einem anderen Lager sei und so ziehen sie mitten im Winter los, um ihren Vater wieder in die Arme zu schließen …

 

Quelle: aniSearch (Inhaltsangaben)