Home

Fairy Tail

Im am Dienstag in Japan veröffentlichen 52. Sammelband des «Fairy Tail» – Mangas wurde angekündigt, dass der Prequel-Manga «Fairy Tail Zero» eine Anime-Adaption erhält, die im Januar 2016 in Japan ausgestrahlt werden soll.

Folgende japanische Synchronsprecher sind bereits bekannt:

Mamiko Noto (u.a. Yuka aus Elfen Lied) als Mavis Vermilion
Katsuyuki Konishi (u.a. Reiji aus Diabolik Lovers) als Yuri Dreyer
Hiroshi Shirokuma (u.a. Azuma aus Fairy Tail) als Warrod Sequen
Yoshihisa Kawahara (u.a. Yomotsu Hirasaka aus Mirai Nikki) als Precht
Akira Ishida (u.a. Xerxes Break aus Pandora Hearts) als Zeref

Weitere Details sollen in Zukunft auf der offiziellen Seite des Fairy-Tail-Franchises folgen.

Die erste Ausgabe des Prequel-Mangas wurde im Juli 2014 veröffentlicht und er endete nach 13 Bänden am 17. Juli 2015. Kodansha Comics hat am Sonntag angekündigt, dass sie den Manga lizenziert haben und in Nordamerika im Sommer 2016 veröffentlichen werden.

 

Darum geht es in «Fairy Tail Zero»:

Vor vielen Jahren war Mavis Vermilion eine Dienerin auf Tenrou Island, die von ihrem Gildenmeister und seiner Tochter Zera schlecht behandelt wurde. Aber Mavis blieb positiv, denn ihre Mutter hat ihr einst erzählt, dass Feen keine Menschen besuchen, die sich über ihre Probleme beschweren. Als die Gilde angegriffen wurde, zog sie Zera aus einem Trümmerhaufen und flüchtete mit ihr in den Wald. Sieben Jahre später erreichten die starken Magier Warrod Sequen, Precht und Yuri Dreyer die Insel mit dem Ziel einen mächtigen Jadestein zu finden. Diese Reise veränderte den Verlauf der Geschichte der Magie…