MMW_h

In Japan gibt es eine große Vielfalt an Manga-Serien, die nur ein kleiner Bruchteil davon nach Deutschland kommt. Wir präsentieren heute kommt der zweiter Teil der neuen Reihe «Manga Most Wanted».

«History´s Strongest Disciple Kenichi» Kenichi_The_Mightiest_Disciple_vol01  

Der Manga «History´s Strongest Disciple Kenichi» erschien vom August 2002 bis September 2014 in der wöchentlichen Ausgabe der Weekly Shonen Sunday. Der Verlag Shogakukan veröffentlichte insgesamt 60 Bänder der Serie.

Der Manga vom Syun Matsuena war ein Remake vom «Fight! Ryōzanpaku, History’s Strongest Disciple , welches in dem moantlichen Magazin Shonen Super Sunday, zwischen 2000 und 2002, lief. Damals brachte der Ursprungs-Manga auf 5 Bändern zusammen.

Zwischen 2006 und 2007 produzierte TMS Entertainamt eine Anime-Serie von «History´s Strongest Disciple Kenichi». 50 Episoden lang konnten die Fans von Kenichi die Serie verfolgen.

6 Jahre später startete das Anime-Studio Brain Base eine 11-teilige OVA-Serie, die zwischen März 2012 und Mai 2014 veröffentlicht wurde.

Die Kenichi-Story: Kenichi ist ein Durchschnittsjunge, der Zeit seines Lebens gemobbt wurde. Damit sich das nicht auch in seiner High School Zeit fortsetzt, tritt er dem Karateclub bei. Dort trifft er auf Miu, die Enkelin des Besitzers des Ryouzanpaku Dojos, wo sich Kampfsportler zusammenfinden, die in ihrer Kampfkunst Perfektion erlangt haben, weshalb es nur sechs Mitglieder hat. Die Meister nehmen Kenichi als ihren Schüler auf, der sich vorgenommen hat ihre Kampfkünste zu lernen, um so das beschützen zu können, was ihm wichtig ist. Schon bald wird er allerdings in die Konflikte der Ryouzanpaku mit ihren Feinden hineingezogen und muss nun mit ihnen alles daran setzen, die dunklen Mächte aufzuhalten.

Fazit: Viel Ecchi-Elementen, packende Actionfights und eine interessante Story-Entwicklung. So viel könnte man den Manga «History´s Strongest Disciple Kenichi» im Kurzform sagen. Absolute Kaufempfehlung sobald der Manga mal nach Deutschland kommt!!

 

 

Kingdom_volume_1«Kingdom»

Seit dem Jahr 2006 erscheint der Manga «Kingdom» in der Weekly Young von Shueisha. Yasuhisa Hara schreibt und illustriert die historische Geschichte rund um Xin. Mittlerweile 37 Bändern hat sich die Story entwickelt.

Der Manga hält den Rekord als „von den meisten Personen gezeichneten Manga“. Dazu wurde der 26. Band mit seinen 1000 Panel komplett neu gezeichnet, neben vielen privaten Zeichner haben auch Berühmtheiten wie Oda, Kishimoto und Inoue ihren Beitrag geleistet.

Am 04.06.2012 startete eine Anime-Serie vom «Kingdom». Produziert wurde die erste Anime-Staffel, welches am 25.02.2013 endete, vom Studio Pierrot. 3 Monate später, startete eine zweite Anime-Staffel derSerie, welches am 1. März letzten Jahres beendet wurde. Insgesamt waren es 77 Anime-Folgen, die umgesetzt wurden.

Die Story von Kingdom: Das alte China; 245 A.D; Shi-Provinz. Shin und Hyou sind Kriegsweisen in einer Zeit, wo dieses Schicksal nicht selten ist. Die beiden sehnen sich nach dem Schlachtfeld, um dort zu überleben, trainieren sie täglich hart. Als Hyou eines Tages von einem Nobelmann in den Kaiserpalast geladen wird, scheint zumindest für einen der beiden der Traum in Erfüllung zu gehen. Doch unglücklicher Weise kommt es anders als erwartet für Hyou und auch für Shin…

Fazit: Ihr steht auf Action, Badass-Charaktere, historische Kriegsführung und Geschichte zur China? Dann ist der Manga «Kingdom» für euch genau der richtige. Die wunderschöne Zeichnungen vom Mangaka Yasuhisa Hara machen immer Lust auf mehr. Einen Manga wie «Kingdom» muss unbedingt nach Deutschland kommen.

 

«Food Wars»Shokugeki_no_Souma_Volume_1

«Food Wars» (jap. Shokugeki no Soma) ist eine japanische Manga-Serie, der von Yūto Tsukuda getextet und vom Shun Saeki illustriert wird. Zurzeit erscheint der Manga in der Weekly Shounen Jump von Shueisha. Genau 20 Bändern hat der Manga aufm Buckel aktuell. Auch eine Light Novel der Manga-Serie wurde umgesetzt und weitere sollen noch folgen.

Im Oktober 2014 kündigte Shueisha eine Anime-Adaption der Manga-Serie an, die ab April dieses Jahres im japanischen Fernsehen laufen wird. Das Anime-Studio J.C. Staff wird sich um die Anime-Version des Mangas kümmern.

Die Story des Kochmangas: Yukihira Soumas Traum ist es, ein Vollzeit-Koch in dem Restaurant seines Vaters zu werden und dessen Kochkünste zu übertreffen. Aber gerade als Yukihira die Mittelschule beendet, schließt sein Vater, Yukihira Jouichirou, das Restaurant um in Europa zu kochen. Zunächst niedergeschlagen, wird Soumas Kampfgeist durch eine Herausforderung seines Vaters neu entfacht, der ihn fordert auf einer Elite-Kochschule zu bestehen, bei der nur 10% der Schüler den Abschluss schaffen. Kann Souma diese Schule überstehen?

 

Fazit: Die Kombination aus dem kulinarischen Wissen, den appetitlichen Zeichnungen und dieser pathetischen, aber wirklich unterhaltsamen Show, die die Kämpfe darstellt, macht «Food Wars» wirklich einen zum Teil atemberaubenden Ganbatte!

 

 

A_Town_Where_You_Live_1«A Town Where You Live»

Der Mangaka Koji Seo zeichnete den Manga «A Town Where You Live», welches zwischen 2008 und 2014 in der Weekly Shounen Magazine von Kodansha veröffentlicht wurde. In genau 27 Bändern endete die Geschichte des Mangas.

Zwischen dem März und Juni 2012 erschienen, unter dem Titel «A Town Where You Live: Twilight Intersection», sog. OVAs. Die beiden OVAs wurden vom Studio Tatsunoko Production umgesetzt. Im Juli 2013 produzierte das Anime-Studio Gonzo eine richtige Anime-Serie, die unter dem Namen des Mangas im TV lief. 12 Episoden umfasste diese Serie. Resultierend vom Gonzo´s Werk, wurde ein Radio-Programm, Drama CD und ein Image-Song auch umgesetzt.

Die komöndiatische Liebesgeschichte: Yuzuki Eba zieht von Tokio nach Hiroshima, der Heimatstadt ihres Vaters. Sie kommt bei Haruto Kirishima unter, dessen Vater ein alter Bekannter von Yuzukis Vater ist. Haruto ist von dieser Idee nicht besonders begeistert, da Yuzuki eine Fremde für ihn ist und er der Meinung ist, dass ein Mädchen im selben Alter, das keine Verwandte ist, nicht im selben Haus wie er leben sollte. Ein Missverständnis, das er auf keinen Fall aufkommen lassen will, ist, dass sie und er ein Paar sind, denn er ist schon in seine Mitschülerin Nanami Kanzaki verliebt. Das Problem ist nur, dass es nicht lange dauert bis Yuzuki beginnt etwas für Haruto zu empfinden und sie scheut sich auch nicht das zu zeigen

 

Fazit: Eine wunderschöne, romantische Liebeskomödie wie «A Town Where You Live» ließt man selten.Wer auf ernsthafte und realisitsiche Slice-of-Life-Mangas steht, sollte unbedingt diesen Manga im Auge behalten, sofern es nach Deutschland kommt.