kino_vergleich

Die Publisher Kazé und KSM Anime haben in den vergangenen Wochen je einen Anime-Film ins Kino gebracht. Doch welcher konnte wirklich überzeugen?

Anime in Deutschland erleben gerade ein Hoch. Das ist offensichtlich. Mehrere neue Anime-Serien oder Filme werden pro Monat angeboten. Und das Genre scheint sich auch weiter verbreiten zu wollen. So haben zwei Publisher je einen Anime-Film ins Kino gebracht. Zur Freude alle Anime- und Kinoliebhaber.

So hat Kazé den Film “Patema Inverted” am 12. Oktober in 58 Kinos in ganz Deutschland gezeigt.

KSM Anime hat am 03. November in 14 Kinos den CGI-Anime “Expelled from Paradise” gezeigt.

Da nun beide Publisher ihre Filme gezeigt haben, wird es Zeit beide Filme nochmal Revue passieren zu lassen, zu bewerten und ein Fazit zu ziehen welcher Film letztendlich der bessere war.

Patema Inverted:

Darum geht’s in dem Streifen:

Patema ist die Prinzessin eines Dorfes – ein Dorf in einer Welt, die vollständig unter der Erde liegt. Um sich dort fortbewegen zu können, haben die Menschheit hochkomplexe Tunnelsysteme errichtet. Obwohl sie eingeengt und in völliger Dunkelheit leben, können die Menschen mit Hilfe von Schutzkleidung trotzdem ein ruhiges und sorgenfreies Leben führen.

Patema liebt es umherzuwandern und die Tunnelgänge zu erforschen. Ihr Lieblingstunnel befindet sich aber ausgerechnet in der Danger Zone, zu welcher der Zutritt strengstens untersagt ist. Trotz mehrfacher Belehrung lässt sich die Prinzessin aber nicht davon abbringen – schließlich wurde ihr nie erzählt, was es denn dort so Gefährliches geben soll. Während einer ihrer Ausflüge überschlagen sich die Ereignisse und mit jedem gelüfteten Geheimnis der Danger Zone schreitet auch die Geschichte um die kleine Prinzessin voran…

Meine Meinung:
Selten erlebte ich ein solches Wechselbad der Gefühle, wie bei “Patema Inverted”. Nicht nur das die Musik wundervoll ist und ich bis zum Ende des Abspanns auf meinem Kinositz saß nein auch die Story war wirklich klasse. Zwar gibt es einen Film aus Hollywood der dem Anime ähnlich ist aber dennoch lagen Freud und Leid so nah beieinander wie sonst kaum. Einige Szenen wirkten meiner Meinung nach etwas zu kurz besonders die “Kämpfe” zwischenzeitlich und der Übergang war teilweise nicht fließend aber dennoch. “Patema Inverted” ist großartig und zählt für mich zu den Alltime-Favourites des Jahres, nein des Jahrzehnts. Dramatik und freundschaftlich, so würde ich es beschreiben. Wer Ghibli-Filme mag, der bekommt mit dem Film von Yasuhiro Yoshiura ebenfalls einen guten Film allerdings mit weniger Kreaturen oder dergleichen.

 

Expelled from Paradise:

Darum geht’s in dem Film:
Man schreibt das Jahr 2700. Nachdem die Erde zu einer kargen, lebensfeindlichen Landschaft wurde, existiert die Menschheit bis auf letzte kleine verbliebene Reste rein virtuell in den digitalen Welten der Raumstation Deva. Als diese von der Erde aus immer wieder aus unbekannten Gründen vom mysteriösen „Frontier Setter“ gehackt wird, schickt man die Sicherheitsagentin Angela Balzac in einem aus ihren Ursprungszellen geklonten Körper auf die Erde. Dort soll sie gemeinsam mit dem Erdenbewohner Dingo den Hacker finden und seine Angriffe beenden.

Meine Meinung:
Ca. eine Woche vor Kinovorführung hat KSM Anime offen zugegeben das man enttäuscht sei vom Ticketverkauf für “Expelled from Paradise”. Allein in Berlin sollen nur 15 Leute Karten reserviert haben. Das hat mich nachdenklich gemacht ob der Film vielleicht nicht so gut sei.

Als dann der Film zu Ende war, war ich überrascht. Er war wirklich gut. Die Hauptcharaktere Angela und Dingo die sich ständig necken, besonders Dingo der immer wieder sehr frech ist, sorgten dafür das auch mal etwas Entspannung herrschte neben der ganzen Action. Das der Film ein reiner CGI-Anime ist wurde irgendwann zur Nebensache. Die Welten waren einfach überragend und der Kampf am Ende war sehr spektakulär. Nur am Ende blieben einige Fragen offen, was vielleicht Spielraum für einen zweiten Teil lässt. Die Synchro war gut und man konnte sich ca. 100 Minuten unterhalten lassen. Durch den CGI-Aspekt ist der Film nicht jedermanns Geschmack doch in dem Kino machten viele zufriedene Gesichter.

 

Mein Fazit:
Ich hab zu beiden was positives und was negatives gesagt. Aus meiner Sicht hat Kazé mit “Patema Inverted” gewonnen denn endlich gab es einen Film außerhalb von Ghibli der nicht auf Action ausgelegt war und die Charaktere einfach wundervoll waren. Beide Filme eignen sich jedoch auf jeden Fall für einen tollen Filmabend.

Wer die Filme bei sich zuhause haben möchte, kann sich jetzt beide Filme vorbestellen:

>>> Patema Inverted  DVD | Blu-Ray

>>> Expelled from Paradise  DVD | Blu-Ray | Limited Edition im Mediabook inkl. DVD + Blu-Ray