Seit gestern ist die Live-Action-Serie von «Erased» bei Netflix verfügbar. Weitere Informationen erhaltet ihr hier.

Alle 12 Episoden der Live-Action-Serie von «Erased» («Boku dake ga Inai Machi») sind ab sofort im Angebot vom VoD-Anbieter Netflix enthalten. Die 12-teilige Serie von Rei Sanbe ist gestern in Japan gestartet.

Aktuell ist die Serie lediglich auf Japanisch mit deutschen Untertiteln verfügbar. Ob eine deutsche Fassung nachgereicht wird, ist derzeit nicht bekannt. Das Visual zur Serie könnt ihr euch hier ansehen:

>> Hier könnt ihr euch die Serie bei Netflix ansehen

Die Anime-Serie ist beim Publisher peppermint anime auf insgesamt zwei Volumes veröffentlicht worden. Diese könnt ihr euch hier bestellen.

Darum geht es in «Erased»:

Satoru Fujinuma hat eine besondere Gabe: Wenn Menschen in seiner Umgebung etwas Schlimmes passiert, springt er in der Zeit zurück und versucht dieses Unglück zu verhindern. Leider hat er seine Sprünge jedoch nicht unter Kontrolle und ist seiner Gabe somit in gewisser Weise ausgeliefert. Als seine Mutter umgebracht wird und ihn sein nächster Sprung nicht nur ein paar Minuten in die Vergangenheit versetzt, sondern gleich mehrere Jahre, gerät sein Leben mehr und mehr außer Kontrolle. Kann Satoru durch das Verhindern von Entführungen und Morden im Jahr 1988 seine eigene Zukunft beeinflussen…?

Quelle: Netflix