Episode 112 – Videl ist fix und fertig! Gohans Wut erreicht ihre Grenzen!

(vom 11.05.2017, erste Ausstrahlung, ProSieben MAXX, FSK 12)

Laufzeit TV-Ausstrahlung (ohne Ending): 20:28 Min
Laufzeit Uncut-Fassung (ohne Ending): 21:33 Min

In der gestrigen Folge hat ProSieben MAXX  zum ersten Mal in «Dragon Ball Z Kai» zur Schere gegriffen. Weshalb, darüber kann momentan nur spekuliert werden. Möglich ist jedoch, dass die Episode keine Tagesfreigabe erhalten hat und der Sender dadurch gezwungen war, die Schere anzusetzen, um eine Ausstrahlung am Nachmittag zu ermöglichen. Geschnitten wurden auch nur sehr langatmige, spitze Gewaltszenen. Im Vergleich zu RTL II früher, wurde also sehr moderat gekürzt.

1. Schnitt an der Stelle 03:32:04 Min (6 Sek)

Der erste Schnitt erfolgte, als Spopowitsch ein weiteres Mal vielfach auf die am boden liegende Videl einschlägt. ProSieben MAXX bricht nach dem ersten Schlag ab.

Hier setzt die Szene bei ProSieben MAXX wieder ein.

2. Schnitt an der Stelle 05:56:22 Min (2,5 Sek)

Videl fliegt aus der Luft, hier erfolgt der zweite Schnitt…

Videl landet unsaft auf dem Knie von Spopowitch.

3. Schnitt an der Stelle 06:07:04 Min (12 Sek)

Spopowitsch schlägt weiterhin gnadenlos auf Videl ein.

Son-Gohan: „Dieses dreckige Arschloch.“

 

4. Schnitt an der Stelle 07:34:00 Min (6 Sek)

Die Polizei ist schockiert und will Videl anfeuern. Hier erfolg der nächste Schnitt…

Nicht zusehen in der TV-Ausstrahlung ist, wie Videl weiterhin windelweich geprügelt wird.

5. Schnitt an der Stelle 07:46:09 Min (16 Sek)

Der nächste Schnitt. Wir sehen noch wie Videl eine Faust in den Bauch gerammt bekommt, danach ist jedoch Schluß…

Das Ausmaß der Gewalt wird nicht gezeigt. Videl spuckt Blut…

… und wird weiterhin verprügelt…

6. Schnitt an der Stelle 09:16:08 Min (2 Sek)

Nachdem Videl ein weiteres Mal einen Schlag ins Gesicht bekommt und Gohan schockiert schreit, gibts den nächsten Schnitt.

Die Szene von Videls „verprügeltem“ Gesicht wird uns vorenthalten.

7. Schnitt an der Stelle 10:08:01 Min (10 Sek)

Spopowitsch tritt auf Videl ein. ProSieben MAXX bricht in dem Moment ab, als er seinen Fuss auf Videls Kopf setzt.

Sein härteres zutreten wurde entfernt.

Videl liegt schmerzkreischend am Boden. ProSieben MAXX zeigt die Sequenz zwar auch, setzt jedoch erst im Dialog ein, als sie schreit, „Ich will nicht verlieren“.

 

 

8. Schnitt an der Stelle 10:54:20 Min (10 Sek)

Wir kommen zum letzten Schnitt der Folge. Videl wird weiterhin therapiert, Gohan hält es kaum aus und möchte einschreiten. Hier erfolg der Cut.

Ein weiteres mal sieht man die schmerzerfüllte Videl am Boden liegend.

ProSieben MAXX setzt nur kurze Zeit später wieder ein, als Gohan ihr zu Hilfe eilen will.

 

Eine Weiterveröffentlichung des Berichts ist ohne Einwilligung des Autors streng untersagt und wird mit rechtlichen Schritten geahndet.