Interview mit NewKSM

naruto_SASUKE

Wir haben ein exklusives Interview mit dem Publisher “New KSM” durchgeführt. Themen waren «Naruto» und die Lage der Anime in Deutschland.

1. Neben diversen Anime-Klassikern, hat KSM seit Oktober 2011 die Lizenz an „Naruto Shippuden“ gesichert. Wie ist der Fazit an den Verkaufszahlen der Boxen?
KSM:Der Erfolg seit unserer ersten Veröffentlichung der „Naruto Shippuden“ Staffeln zeigt eindrucksvoll, dass wir hier einen sehr guten Riecher hatten und die Fans sowohl Aufmachung als auch Inhalt mit ihren Käufen honorieren. Dies wissen wir sehr zu schätzen und gehen auch die weiteren Veröffentlichungen dieser Serie mit entsprechender Motivation an.

2. Jetzt hat KSM sich auch die Ur-Serie von „Naruto“ gesichert. Erwartet man hier auch gute Verkaufszahlen?
KSM:Selbstverständlich ist uns bewusst, dass die Ur-Serie „Naruto“ bereits in der Vermarktung war. Dennoch sind die Erwartungen hoch, da wir erneut um ansprechende Ausgestaltung und die konsequente Fortführung der Erfolgsstrategie bemüht sind. Zudem veröffentlichen wir lang ersehnte Folgen. Letztendlich hat uns der vielfältige Zuspruch – nicht zuletzt in diversen Foren – ermutigt, auch dieses umfangreiche Projekt anzugehen

3. Ist KSM schon in Verhandlung bzgl. der „Naruto“-Filme? Und wird man den einen oder anderen Film auch in den Kinos bringen?
KSM: Ja, KSM ist definitiv auch an den „Naruto“ Filmen interessiert. Diese wären eine perfekte Ergänzung für unsere bisherigen „Naruto“ Veröffentlichungen. Ein Kinorelease unsererseits wäre bei den Filmen allerdings nicht geplant. Wir würden uns hier auf unsere Kernkompetenz Home Video beschränken.

4. Es gibt sehr viele Animes, wie „Fullmetal Alchemist: Brotherhood“ oder „Hajime No Ippo“, die eine große Anzahl an Folgen besitzen und bisher nicht nach Deutschland gekommen sind. Würde KSM solche Serien grundsätzlich in Zukunft eigenständig synchronisieren und auf DVD/BD rausbringen? Oder ist eine Kooperation mit einem TV-Sender eine sichere Sache?
KSM:Die Menge der zu synchronisierenden Folgen ist natürlich einer der Hauptgründe, warum die angesprochenen Serien bisher noch nicht in Deutschland erschienen sind. Meist streben die Rechteinhaber dieser Serien auch erst eine Veröffentlichung im Fernsehen an, um deren Bekanntheitsgrad zu erhöhen. Auch deutsche TV-Sender müssten erst die nicht unerheblichen Synchronisationskosten aufbringen. Generell sind wir für Kooperationen mit Sendern offen.

5. Vor nicht allzu langer Zeit hat KSM angekündigt, in den UK-Markt einzusteigen. Würde KSM sich auch vorstellen, Animes in UK zu veröffentlichen?
KSM:Inzwischen ist KSM auch faktisch im UK-Markt eingestiegen und hatte schon die ersten Veröffentlichungen, darunter diverse Spielfilme und unsere eigenen 3D Naturdokumentationen. Da der UK-Markt für uns neu ist, beginnen wir erst mit Titeln, die eher „Mainstream“ sind, um die Marktgegebenheiten kennenzulernen. Wenn sich unser UK-Geschäft gut entwickelt, könnten wir uns durchaus auch in Zukunft vorstellen, Animes dort zu veröffentlichen, die in UK eher ein Nischenthema sind.

6. Was hat KSM für den deutschsprachigen Raum in Sachen „Animes“ im Petto? Gibt es da schon was Handfestes? Oder ist man noch immer in Verhandlungen mit den Liizenzgebern
KSM:Wir sind derzeit in Verhandlungen für diverse weitere Anime Themen. Da diese allerdings noch nicht abgeschlossen sind und noch länger dauern können, bitten wir um Verständnis, dass wir hier noch keine Titel nennen können.

7. Möchtet Ihr den Anime-Fans da draußen noch etwas sagen?
KSM:Wir danken den deutschen Anime Fans für das rege Interesse an unseren „Naruto“ Boxen und möchten sie wissen lassen, dass wir weiterhin hochwertige Veröffentlichungen im Anime Bereich planen.

Jetzt in den Kommentaren diesem Thema diskutieren: